Michaela Weissert

– Mit Kindern die Welt entdecken – 

Die bucket list

bucket list

Fragst du dich  manchmal, ob dein Wunsch-Reiseziel geeignet ist, um dort mit deiner ganzen Familie hinzureisen? Wenn es nicht das Budget ist, dann schränken unsere Gedanken uns da ein. 

Bei mir gilt der Grundsatz: Es gibt für alles eine Lösung! Sprich theoretisch kann ich mit meinem Kind / meinen Kindern überall hinreisen. Die Frage sollte lauten: WAS kann ich stemmen? 

Wir sind auf Reisen immer noch Mütter

Wir wissen alle, dass das Reisen mit Kinder eine andere Organisation und Planung erfordert. Dass es auch stressig werden kann. Dass wir auf Reisen immer noch Mütter sind und folglich Windeln wechseln, Essen kochen und den üblichen Mama-Aufgaben nachgehen werden. Dazu kommt die neue Umgebung, eventuelle akklimatisierungs-Probleme oder sonstige Ankunftsschwierigkeiten am Reiseziel. 

Deshalb sollten wir in erster Linie unsere Ressourcen prüfen. Eine weite Reise mit Zeitzonen Wechsel wird uns mehr herausfordern, als eine Europareise. Das ist super individuell. Dann gibt es diesen anderen Effekt, wo dir das Reisen auf einmal so viel Energie gibt, dass du gar nicht merkst, dass du wenig geschlafen hast 🙂 Das kann auch passieren, %FIRSTNAME%!

Deshalb bin ich der Meinung, dass du überallhin reisen kannst, worauf du Lust hast. Denn darauf hast du Lust und nimmst auch manch Anstrengung in Kauf. Das kennst du ja auch von der Schwangerschaft beispielsweise. Du möchtest ein Kind und gehst erstmal durch die eher anstrengende Schwangerschaftszeit, bis du dann dein Kind im Arm halten kannst. Ich denke es ist klar, was ich meine, oder? 

Folglich wirst du es schaffen mit deiner Familie in dein Wunsch-Reiseland zu reisen. Die Freude wird 

Ich will dir Mut machen

Mit diesen Zeilen will ich dir Mut machen, deine Traum-Reiseziele auch mit deinen Kindern zu bereisen! Reisen ist so wertvoll! Deine Kinder freuen sich mit dir und werden an der Reise wachsen. Übrigens wachsen wir auch an Problemen, Misserfolgen oder peinlichen Zwischenfällen. Das gehört dazu, %FIRSTNAME%!

Mir liegt dieses Thema am Herzen! Das merkst du vielleicht. 

Jetzt möchte ich dir meine Bucket-List natürlich nicht vorenthalten: 

Das steht auf meiner Bucket List

  • Carmarque: ein Naturschutzgebiet in Süd-Westfrankreich mit Wildpferden
  • Bretagne: die Westlichste Spitze Frankreichs und das rauhe Klima dort kennenlernen. Außerdem die Orte aus den Kriminalromanen von Jean-Luc Benallec besuchen.
  • Island: ein Wanderritt auf Islandpferden mit meinen Töchtern. Sie lernen gerade schon fleißig Reiten  
  • Paris: auf den Eiffelturm, ist auch ein Wunsch meiner Kinder
  • Stockholm: soll so kinderfreundlich sein. Ich will die schwedische Großstadt kennenlernen und schauen, wie `gemütlich`es dort wirklich zugeht. (Erfüllt sich bald. Werden in einer Woche dort sein 
  • Alaska: davon träume ich schon seit ich Kind bin, seit ich mal ein Buch über Schlittenhunde gelesen habe. Habe daraufhin in der 5. Klasse ein Referat über die Inuit gehalten, weil ich so fasziniert vom Leben in Schnee und Eis bin.  
  • Hawaii: ich weiß selbst nicht genau, wie das kommt. Das ist eher ein Gefühl. Vukanität, Strände, Inselfeeling, good vibes. Außerdem will ich mal die Sprache kennenlernen 
  • USA: am liebsten alle Nationalparks besuchen und New York
  • Kanada: Jasper National Park und Vancouver besuchen
  • Neuseeland+ Australien: um dort die Kultur und Sprache kennenzulernen, Kängurus und Koalas sehen
  • Schlittenhundetour Nordschweden oder Alaska: auf jeden Fall auch die Nordlichter sehen
  • Lofoten: die Inselgruppe in Norwegen hat es mir irgendwie angetan
  • Südamerika und Mittelamerika: eventuell Costa Rica, Kolumbien und Brasilien (ist noch sehr vage)

Fällt dir auch auf, dass das ziemlich viel ist? Eigentlich ja eine Weltreise 🙂 

Muss nur noch schauen, WANN ich das alles mache. Mein älteste Tochter ist ja schon 10 Jahre alt. 

Wie sieht deine Bucket List aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert